Infos rund um die Lahnfestspiele

Häufige Fragen

Individuelle Einlasszeiten (siehe jeweilige Ticketbuchung). Die Veranstaltungen enden spätestens um 22:00 Uhr.

Nein. Auf dem Veranstaltungsgelände gibt es ausreichend Stände mit Speisen und Getränken.

Ja, solange ausreichend Stellplätze auf dem Campingplatz verfügbar sind, ist Campen mit Wohnwagen/- mobil und/oder Zelten möglich. Anfragen bitte direkt unter www.camping-beachclub.de/buchen

Des Weiteren besteht die Möglichkeit für Übernachtungen im 2 Minuten entfernten
Hotel Stadt Coblenz.
Anfragen bitte über Email:
hotel@stadt-coblenz.com

Ergänzungen Übernachtungsmöglichkeiten:

    Ferienwohnungen:
  • – Ferienwohnung Merfels, Fachbach,
    Tel.: 0151-68835234 (bis 4 Personen)
  • – Ferienwohnung Baulig, Fachbach,
    Tel.: 01578-0383235 (bis 4 Personen)
  • – Ferienwohnung Klar, Nievern,
    Tel.: 0171-8317262 (bis 7 Personen)

Damit für die Sicherheit der Gäste gesorgt ist, gibt es natürlich auch ein paar Spielregeln. Es ist verboten, folgende Gegenstände auf das Gelände mitzunehmen:

  • rassistisches, fremdenfeindliches, rechtsradikales, nationalsozialistisches oder politisches Propagandamaterial
  • Waffen jeder Art
  • Sachen und Gegenstände, die als Waffen, Hieb-, Stoß-, Stichwaffen oder als Wurfgeschosse Verwendung finden können
  • Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende Substanzen, oder Gefäße mit Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen oder leicht entzündbar sind –
    Ausnahme: handelsübliche Taschenfeuerzeuge
  • Flaschen, Becher, Krüge, Dosen oder sonstige Gegenstände, die aus Glas oder einem anderen zerbrechlichen, splitternden oder besonders harten Material hergestellt sind
  • sperrige Gegenstände wie Leitern, Kisten, Reisekoffer
  • Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Rauchpulver, Rauchbomben oder andere pyrotechnische Gegenstände
  • Fahnen- oder Transparentstangen, die länger als 1 Meter oder deren Durchmesser größer als drei Zentimeter ist
  • Getränke und Speisen aller Art
  • jegliche werbende, kommerzielle, politische oder religiöse Gegenstände, einschließlich Banner, Schilder, Symbole und Flugblätter, wenn nicht anders vom Veranstalter genehmigt.

JEIN – vom 1. Juni bis 30. Juni ist der Beachclub nur für VIP-Gäste geöffnet. (Tickets sind für die jeweiligen Veranstaltungen buchbar unter www.ticket-regional.de/lahnfestspiele) Für Gäste, die Essen aus dem Beachclub bestellen möchten, besteht die Möglichkeit, Speisen zum Mitnehmen zu bestellen. Hierfür ist das Kioskfenster auch während den Veranstaltungen geöffnet. Ansonsten empfehlen wir gerne unsere geschätzten Kollegen Liane und Hubert vom Gasthaus „Zum Engel“, wenige Meter vom Campingplatz entfernt.

NEIN! Ab Aufbaubeginn am 24. Mai bis Abschluss der Abbauarbeiten (Anfang Juli) ist der gesamte Bereich für Besucher (Badegäste/Stand-Up-Paddeln etc.) gesperrt!
Auch wird es in diesem Zeitraum keine Parkplätze am Beachclub geben!


Für eine Presseakkreditierung wende dich bitte an info@lahnfestspiele.de

Pressebericht

Rhein-Zeitung Koblenz, 27.01.2024 – Bericht von Stefan Schalles

Ein schwimmendes XXL-Festival

Fachbach. Es ist noch nicht allzu lange her, dass die Kulturanbieter auf dem Höhepunkt der Corona- Krise um ihre Existenz fürchteten. Gut drei Jahre später allerdings kann konstatiert werden: Die Branche hat überlebt. Und sie wächst sogar wieder – zuweilen an ganz unerwarteten Orten wie der 1400- Seelen-Gemeinde Fachbach (Rhein-Lahn-Kreis). Ebendort soll mit den Lahnfestspielen künftig ein XXL-Kulturfestival etabliert werden; zur Premierenausgabe im Juni sind Künstlergrößen wie die Münchener Freiheit, Thomas Anders oder Truck Stop angekündigt. Von einem „einmaligen Projekt für die Region“ und einem „kulturellen Höhepunkt mit Strahlkraft“ sprach Veranstalter Oliver Schupp bei der offiziellen Programmvorstellung. Und in der Tat haben die Lahnfestspiele das ein oder andere Alleinstellungsmerkmal vorzuweisen – was in Teilen auch ganz unmittelbar mit der Person Oliver Schupp selbst zusammenhängt: Der nämlich ist seit 2018 Betreiber des Camping-Beachclubs Fachbach, auf dessen Gelände nun das – durch Ticketverkäufe und Sponsoren getragene – Open-Air-Festival stattfindet.

Kunst auf dem Ponton

Geplant sind dort zwischen dem 1. und dem 30. Juni unterschiedlichste Kulturveranstaltungen vom Konzert über den Comedyabend bis hin zur Theaterinszenierung. An insgesamt 23 Spieltagen, vor einer gut 1200 Besucher fassenden Tribüne und – das ist eine der Besonderheiten – auf einer schwimmenden Konzertfläche, die in den kommenden Monaten zunächst auf dem Landweg angeliefert und schließlich inmitten der Lahn auf einem Ponton zusammengesetzt werden soll.

„Anspruchsvoll“, nennt der für die Eventlogistik verantwortliche Johannes Thon das Vorhaben, verweist exemplarisch auf einen zu errichtenden Steg zwischen Bühne und Festland, auf den fehlenden Platz für die Technik, die daher teils rechts und links des Pontons am Ufer arrangiert werden muss, auf ein Boot, das im Festivalverlauf als Backstagebereich genutzt wird. Doch: Thon hebt auch das „attraktive Kulturangebot für die Mittelrheinregion“ hervor und die damit verbundenen Potenziale, sagt, man wolle Fachbach mit den Lahnfestspielen auch „touristisch auf ein neues Level heben“, wolle die Gastronomie im Ort von den erwarteten Zuschauerströmen profitieren lassen.

Wobei mit Blick auf diese – an Veranstaltungstagen finden auf dem Campingplatz rund 1500 Personen Platz, und damit 100 mehr als Fachbach Einwohner zählt – unweigerlich auch die Frage aufkommt nach der innerörtlichen Akzeptanz. Darauf angesprochen, erklärt Veranstalter Schupp, dass man aktiv auf die Bewohner zu gehe – unter anderem auch in Form von Infoveranstaltungen – und von diesen bislang überwiegend positive Rückmeldungen erhalten habe. „Die meisten freuen sich darauf“, sagt Schupp, der zudem betont, dass „bei uns an allen Festivaltagen spätestens um 22 Uhr Schluss ist“, man daneben auch einen Ingenieur beauftragt habe, um die Lärmbelastung innerhalb der gesetzlich geregelten Grenzen auf ein „erträgliches Maß zu reduzieren“.

In Sachen Infrastruktur sehen sich die Festivalmacher derweil ebenfalls gut aufgestellt. Je nach Besucherandrang sollen an mehreren Stellen, etwa auf der dem Campingplatz gegenüberliegenden Lahnseite, temporäre Parkand- ride-Flächen entstehen, von denen aus Busse die Besucher auf das Konzertgelände chauffieren. Bei ausgewählten Veranstaltungen sei ein solcher Shuttleservice zudem auch von Koblenz und Neuhäusel aus denkbar.

Womit unter anderem der Auftritt von Publikumsmagnet Thomas Anders gemeint ist, der in Fachbach am 22. Juni in Bandbegleitung die größten Hits von Modern Talking auf die Bühne bringt, dabei jedoch längst nicht den einzigen großen Namen für das Festival- Line-up liefert. Rund um Anders' Auftritt nämlich werden bei den Lahnfestspielen unter anderem auch die bayerische Schlagerkönigin Nicki („Wenn i mit dir tanz“) und Comedian Kay Ray erwartet, die Münchener Freiheit oder die Countryurgesteine von Truck Stop, die an der Lahn 2024 „ihr einziges Konzert im Umkreis von 300 Kilometern spielen“, wie Schupp betont.

Von Kinderkonzert bis Comedy

Besonders ist das Programm allerdings nicht allein wegen seiner Stardichte, sondern gleichermaßen auch aufgrund der darin abgebildeten kreativen Bandbreite. Von der Unheilig-Coverband bis zum Mundarttheater, vom Kinderkonzert mit Markus Becker („Das rote Pferd“) bis zur „Comedy-Night“ mit Johannes Flöck dürften in Fachbach aus kultureller Sicht wenige Wünsche unerfüllt bleiben. Was imÜbrigen auch zwei spannende Termine im ersten Festivaldrittel belegen: der Tag der Chöre, bei dem am 2. Juni vier Formationen aus Koblenz und Umgebung Eigenarrangements aus dem Jazzuniversum vortragen, und „La Notte Italiana“, in deren Verlauf das Süddeutsche Kammerensemble am 9. Juni eine Auswahl der bekanntesten italienischen Opernarien zum Besten gibt.

Ein abwechslungsreiches, hochwertiges und zweifellos ambitioniertes Programm also, das laut Schupp im Erfolgsfall ein jährlich wiederkehrendes Festival begründen soll. Von Thomas Anders jedenfalls gab es bei der Vorstellung bereits viel Lob für dieses Vorhaben. Der Koblenzer machte Schupp „ein großes Kompliment, weil es nicht selbstverständlich ist, so etwas zu stemmen“. Und betonte: „Solche Formate braucht die Welt.“

Das Programm der Lahnfestspiele in der Übersicht

• Samstag, 1. Juni, 18 Uhr:
One of These Pink Floyd Tributes, „Devision Bell“-Tour

• Sonntag, 2. Juni, 18 Uhr:
Tag der Chöremit Jazzchor Koblenz, Chor Divertimento, Rakuhns und Der Junge Chor Koblenz; A-cappella- Eigenarrangements aus dem Jazzbereich

• Dienstag, 4. Juni, 20 Uhr:
Reiner Meutsch, Liveshow„Abenteuer Weltumrundung“

• Mittwoch, 5. Juni, 19.30 Uhr:
Comedy mit Kay Ray

• Freitag, 7. Juni, 19.30 Uhr:
Agnetha – ABBA Tribute Band

• Samstag, 8. Juni, 19.30 Uhr:
Beatles Cover Band

• Sonntag, 9. Juni, 19 Uhr:
„La Notte Italiana“, das Süddeutsche Kammerensemble spielt unter der Leitung von Markus Elsner die schönsten italienischen Opernarien.

• Dienstag, 11. Juni 19.30 Uhr:
Truck Stop, Jubiläumstour zum 50. Bandgeburtstag

• Mittwoch, 12. Juni, 19 Uhr:
„Comedy- Night“ mit Johannes Flöck, Roberto Capitoni und Handwerker Peters

• Donnerstag, 13. Juni, 19.30 Uhr:
Remode, „The Music of Depeche Mode“-Tour

• Samstag, 15. Juni, 20 Uhr:
Schlagersängerin Nicki präsentiert ihre größten Hits.

• Sonntag, 16. Juni, 18 Uhr:
Rawesome Delight, Akustikversionen von Folk-, Rock-, Swing- und Jazzklassikern

• Dienstag, 18. Juni, 19.30 Uhr:
Münchener Freiheit, „Back to the 80th“

• Donnerstag, 20. Juni, 20 Uhr:
Paveier, „Kölsche Töne“

• Freitag, 21. Juni, 19.30 Uhr:
Scheinheilig spielt die größten Hits von Unheilig.

• Samstag, 22. Juni, 19.30 Uhr:
Thomas Anders und Band präsentieren die größten Hits von Modern Talking.

• Sonntag, 23. Juni, 16 Uhr:
Kinderkonzert mit Markus Becker

• Donnerstag, 27. Juni, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben: Mittelrhein Musik Festival präsentiert Jeff Cascaro und Band.

• Freitag, Samstag und Sonntag, 28., 29. und 30. Juni, jeweils um 19 Uhr:
Das Koblenzer Mundartduo Willi und Ernst zeigt das Stück „Roman und Julia Reloadet“ aus der Reihe „ZumSchängel“.

Karten gibt es ab sofort unter Tel. 0651/979 07 77 oder online unter www.ticket-regional.de/ lahnfestspiele; Camping- und Übernachtungsanfragen per E-Mail an www.camping-beachclub.de/buchen